Montagsalphabet: O wie Ohne Leuchtmittel

Vielleicht hätten wir das Montagsalphabet nicht Montagsalphabet nennen sollen. Heute ist schon wieder Mittwoch. Aber schließlich waren wir in den vergangenen Tagen mit dem Fotografieren und Katalogisieren der neuen Buchstaben beschäftigt, da seien solche leichten Verschiebungen hoffentlich entschuldigt. Und immerhin geht es gleich los mit dem Shopupdate. Aber alles der Reihe nach. Jetzt kommt erst mal das Alphabet. Diese Woche: O wie „Ohne Leuchtmittel“.
Die Frage danach, was das denn genau bedeutet kommt oft. Daher sei sie an dieser Stelle noch mal etwas ausführlicher beantwortet. „Ohne Leuchtmittel“ steht an den meisten unserer Leuchtbuchstaben. Als solche bezeichnen wir im Shop Buchstaben mit einem hohlen Blechkorpus und einer Front aus Plexiglas. Aus verschiedenen Gründen sind wir bisher so verfahren, dass wir die vorhandenen Leuchtmittel, meistens Neonröhren und ggf. Trafos und entsprechende Kabelage, entfernt haben und die Buchstaben unbeleuchtet verkaufen. Die professionelle Beleuchtung durch einen Fachbetrieb macht einen erheblichen Preisunterschied aus und viele Kunden wollen gar keine Beleuchtung. Also steht es denen, die leuchtende Buchstaben wünschen, verschiedene Möglichkeiten der Beleuchtung offen. Selbsklebende LED-Streifen in verschiedenen Längen komplett mit Stecker sind da sicher die eleganteste Lösung. Klappt prima. Einfach den Deckel aufschrauben, LED-Streifen an die Seitenwände kleben und das Kabel durch die Öffnungen an der Buchstaben-Rückseite hinausführen. Am besten wird auch noch eine Zugentlastung angebracht. Und wer es komfortabel mag, so wie zum Beispiel unsere Tochter, der besorgt sich gleich dazu noch eine Funksteckdose mit Fernbedienung an, um das Nachtlicht gleich vom Bett an- und auszuknipsen.

 

0 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*